„Freihandel ist nicht per se schlecht“

Jusos Kreis Steinfurt diskutierten über TTIP

Ein abschließendes Urteil der Jusos Kreis Steinfurt gab es nach der Diskussion und dem Vortrag zum Thema von Daniel Blotevogel über das geplante Freihandelsabkommen mit den USA TTIP nicht.

„Freihandel ist erstmal nichts schlechtes“, war der Konsens der SPD­ Jugend. Dennoch wurde auch Kritik an einigen geplanten Punkten des Abkommens geäußert. Etwa an den Schiedsgerichten und somit dem Investitionsschutz, der so für die meisten Jusos nicht haltbar ist.

Betont wurde aber, dass ein Schwarz – ­Weiß­ – Denken nicht sinnvoll sei und ein reflektierter Umgang mit TTIP wichtigster Grundstein der Verhandlungen sein sollten. Und auch in der aktuellen Debatte sollten die Argumente eine wichtigere Rolle spielen.

Autor: Lennard Walker

Jusos diskutieren über TTIP

Am 10.05 läd die SPD-Jugend im Kreis Steinfurt zur Diskussion über das angestrebte Freihandelsabkommen mit den USA „TTIP“ ein. Zunächst gibt es um 19 Uhr einen Vortrag zu dem Thema. Im Anschluss daran debattieren die Anwesenden dann darüber. Veranstaltungsort ist der Dahm’s Hoff in Saerbeck. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Quo vadis Kreis Steinfurt – Jusos diskutieren Flüchtlingspolitik

MV2016Nicht nur in der Welt, sondern auch im Kreis Steinfurt ist sie in aller Munde: Es geht um die Flüchtlingsthematik. Auch einer der größten Flächenkreise Nordrhein-Westfalens hat in diesem Zusammenhang einige Herausforderungen zu bewältigen. Aus aktuellem Anlass luden die Steinfurter Jusos sowohl Ralph Jenders, Geschäftsführer des Begegnungszentrums für Ausländer und Deutsche in Ibbenbüren, als auch Vertreter der SPD, u.a. Ingrid Arndt-Brauer (MdB) und Frank Sundermann (MdL), zu einer Diskussionsrunde ein. Viele Interessierte, darunter auch einige Nicht-Mitglieder, fanden sich auf Einladung der Nachwuchspolitiker in der Stroetmanns Fabrik in Emsdetten ein. Continue reading Quo vadis Kreis Steinfurt – Jusos diskutieren Flüchtlingspolitik